*
menue-responsive
blockHeaderEditIcon
slide-infos
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon
Allgemein : Vereinbarung über sportmedizinische Untersuchungen
31.01.2017 18:36 ( 2799 x gelesen )

Vereinbarung über sportmedizinische Untersuchungen durch Vertragsärzte nach §27e der Satzung der Techniker Krankenkasse zwischen der Techniker Krankenkasse, Hamburg, und dem Sportärztebund Westfalen eV, Lüdenscheid

Am 1.5.2013 ist die Vertragsvereinbarungen zur sportmedizinischen Untersuchung zwischen dem Sportärztebund Westfalen und der Techniker Krankenkasse (TK) in Kraft getreten. Die Untersuchungen werden für die Versicherten der TK bei Durchführung durch Ärzte gem. §95 SGB V und der Zusatzbezeichnung Sportmedizin mit einem ca. 80%igen Teilkostenbeitrag bezuschusst ...



Die sportmedizinische Untersuchung erfolgt nach festgelegten Modulen und berücksichtigt die gültige S1-Leitlinie der DGSP. Die Module 1 – 3 beinhalten eine Gesundheitsuntersuchung, die Module 4 – 6 eine Gesundheitsuntersuchung einschließlich Leistungsdiagnostik. Die Untersuchung kann in dieser Weise alle 2 Jahre von den Kassenmitgliedern wiederholt werden. Die Module sind in der Anlage A niedergeschrieben, die diesem Schreiben beigelegt ist.
Es besteht eine Besonderheit darin, dass die Untersuchung nach Modul 1 – 3 auch innerhalb des 2-Jahreszeitraums durch eine leistungsdiagnostische Untersuchung ergänzt werden kann.

Erstmals legt sich also eine Krankenkasse vertraglich fest, ihren Mitgliedern für eine von Ärzten/Ärztinnen mit der Zusatzbezeichnung Sportmedizin durchgeführte sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung eine Teilkostenerstattung zu ermöglichen.

Gemäß Vereinbarung mit der Techniker Krankenkasse müssen die Leistungserbringer in Westfalen Mitglied im Sportärztebund Westfalen sein. Neben anderem hat der Sportärztebund die Mitgliedschaft gegenüber der TK zu bestätigen. Es ist daher erforderlich, dass die entsprechende Erklärung, die Sie bei der Geschäftsstelle erhalten, unterzeichnet und an die Geschäftsstelle des Sportärztebundes Westfalen postalisch oder per Fax zugesandt wird. Der Sportärztebund bestätigt Ihre Teilnahmeerklärung gegenüber der TK und zeichnet verantwortlich für die Erfüllung der im Vertrag vereinbarten Voraussetzungen.

Es freut uns sehr, dass sich durch diesen ersten Schritt weitere Möglichkeiten für Sportler und Sportlerinnen auftun, Teil-/Kostenerstattungen durch Krankenkassen für durch Sportmediziner erbrachte Sport-Vorsorgeuntersuchungen zu erhalten.

15.05.2013,
Dr. Reinhard Weyer, Dr. Ernst Jakob

Übersicht weiterer Krankenkassen, mit denen eine Vereinbarung über sportmedizinische Untersuchungen geschlossen wurde:
 



 

Empfehlung:
Grundsätzlich sollten die Sportlerinnen und Sportler darauf hingewiesen werden, sich bei Ihrer Krankenkasse nach einem Kostenzuschuss für sportmedizinische Untersuchungen zu erkundigen.

Info siehe hier: Krankenkasseninfo


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
logo-sportaerztebund-center_c
blockHeaderEditIcon
Sportärztebund Westfalen e.V.
infos-trinken
blockHeaderEditIcon
Sportärztebund Westfalen e.V.
footer-adresse
blockHeaderEditIcon

Sportärztebund Westfalen e.V.
Geschäftsstelle: Sportklinik Hellersen
Paulmannshöher Str. 17
58515 Lüdenscheid
Tel.:  0 23 51 - 94 52 215
Fax: 0 23 51 - 94 52 213
Sportaerztebund-Westfalen@hellersen.de

footer-map
blockHeaderEditIcon
menue-ueberuns
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail