*
menue-responsive
blockHeaderEditIcon
slide-infos
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon
Präventionsgesetz
01.01.2017 14:40 ( 2256 x gelesen )

Am 18.06.2015 hat der Bundestag das neue Präventionsgesetz beschlossen, welches zum 01.01.2016 in Kraft tritt. Kranken- und Pflegekassen stellen zukünftig ca. 511 Mill. Euro im Jahr für präventive und gesundheitsfördernde Leistungen zur Verfügung. Die Obergrenze des täglichen Krankenkassenzuschusses wird auf 16,00 Euro für Versicherte und 25,00 Euro für chronisch kranke Kleinkinder erhöht.

Weitere Informationen unter: www.Präventionsgesetz.de

Lesen Sie den verfassten Artikel von Prof. Dr. Jürgen M. Steinacker zu diesem Thema: "Prävention und Autonomie - Gedanken zum neuen Präventionsgesetz  www.zeitschrift-sportmedizin.de/artikel-online/archiv-2015/heft-12/



H-Arztverfahren der VGB läuft  zum 31.12.2015 aus.

Die VBG wird ab dem 01.01.2016 mit dem "Mannschaftsarztverfahren" ein dreijähriges Modellprojekt im Sport durchführen und hierfür Mannschaftsärzte, welche die Anforderungen erfüllen, auf Antrag als "M-Ärzte" zulassen. Dem M-Arzt obliegen Präventionsaufgaben und Heilbehandlung. Voraussetzung ist die Zusatzbezeichnung Sportmedizin. Einzelheiten unter www.vbg.de

Hier finden Sie auch den Download für die Zulassung zum M-Arztverfahren.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
logo-sportaerztebund-center_c
blockHeaderEditIcon
Sportärztebund Westfalen e.V.
infos-trinken
blockHeaderEditIcon
Sportärztebund Westfalen e.V.
footer-adresse
blockHeaderEditIcon

Sportärztebund Westfalen e.V.
Geschäftsstelle: Sportklinik Hellersen
Paulmannshöher Str. 17
58515 Lüdenscheid
Tel.:  0 23 51 - 94 52 215
Fax: 0 23 51 - 94 52 213
Sportaerztebund-Westfalen@hellersen.de

footer-map
blockHeaderEditIcon
menue-ueberuns
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail